Kulturelle Sehenswürdigkeiten

Die Region um Cochem ist reich an kulturellen Sehenswürdigkeiten: Burgen und Burgruinen, Museen sowie historische Stadtbilder erzählen von der Kulturgeschichte der Region. Denn entlang der Mosel sind Spuren zahlreicher großer Epochen zu finden:

Kulturelle Sehenswürdigkeiten | Cochem Mosel

Historische Bauwerke

So erzählen römische Bauwerke wie die Porta Nigra in Deutschlands ältester Stadt Trier (www.trier.de) vom kaiserlichen Glanz vergangener Zeiten und die hoch über dem "Deutschen Eck" thronende Festung Ehrenbreitstein in Koblenz (www.koblenz.de) von preußischem Ruhm.

Historische Bauwerke prägen somit die Landschaft und das Stadtbild von Städten wie Trier oder Koblenz, aber auch von bekannten Moselstädtchen wie Cochem (www.cochem.de), Bernkastel-Kues, Zell, Beilstein, Traben- Trarbach oder dem Kurort Bad Bertrich.

In die weiten Schlingen der Mosel schmiegen sich die romantischen Weinorte, deren historische Stadtbilder mit verwinkelten Gassen und regionaltypischen Fachwerkhäusern in Stadtführungen, u.a. mit dem Cochemer Nachtwächter, erkundet werden können.

zum Seitenanfang

Weitere Informationen:

Burgen

In den vielen Ritterburgen entlang der Mosel wird indes das Mittelalter lebendig. So befinden sich im Umkreis von 25 km um Cochem 33 Burgen und Burgruinen. Regelmäßige Führungen, das Speisen nach Art der Rittersleute oder ein Blick in die Falknerei gewähren auf der Reichsburg von Cochem (www.burg-cochem.de) authentische Einblicke in vergangene Lebenswelten.

Einen Besuch lohnen neben der nahe gelegene Burg Eltz bei Moselkern (www.burg-eltz.de) sowie der Burg Pyrmont bei Treis-Karden (www.burg-pyrmont.de), die Burg Thurant bei Alken, die Ehrenburg bei Brodenbach, Burg Arras bei Alf, die Burgruinen Metternich in Beilstein, Grevenburg in Traben-Trarbach, Landshut in Bernkastel-Kues und die Burgruine Saarburg.

zum Seitenanfang

Weitere Informationen:

Regionales

Leben und Brauchtum vergangener Zeiten wird vielerorts in zahlreichen Heimatmuseen vergegenwärtigt, so z.B. im Freilichtmuseum Roscheider Hof in Konz (www.roscheiderhof.de) . Sakrale Kunst und Religionsgeschichte gibt es in zahlreichen Kirchen und Klöstern wie dem Kapuzinerkloster in Cochem oder dem Stiftsmuseum Treis-Karden zu bewundern.

Und für den Wein gibt es natürlich auch die entsprechenden Weinmuseen, so in Ehnen (Luxemburg), Leiwen, Bernkastel-Kues, im Kloster Machern bei Zeltingen, Enkirch, Zell, Alf, Senheim, Pommern und Winningen.

Im Moseltal sind zudem eine Vielzahl traditioneller Kulturtechniken erfahrbar: Schauen Sie einem Senfmühler in der seit 1810 existierenden Senfmühle von Cochem (www.senfmuehle.net) über die Schulter oder seien sie dabei, wenn im Eifeler Brockscheid in der alten Glockengießerei (www.glockengiesserei.de) im Schmelzofen die Glockenbronze zum "Kochen" gebracht wird.

Einblicke in die regionale Schiefergewinnung und –verarbeitung gewährt neben dem Deutschen Schieferbergwerk in Mayen (www.deutsches-schieferbergwerk.de) die Moselschiefer-Straße (www.mosel-schieferstrasse.de). Auf ihrem Weg durch die Weinberge an der lieblichen Mosel über die Vulkanlandschaft mit angeschlossenem Vulkanpark bis zu den Höhen der Eifel reihen sich vielerorts am Rande des Weges die regional typischen seidig glänzenden Schieferdächer.

Einen weiteren Ausflug wert ist die im Hunsrück gelegene weltberühmte Edelsteinstadt Idar-Oberstein (www.idar-oberstein.de) .

zum Seitenanfang

Weinbau & Weine

Exzellente Weine und moselländliche Gastfreundschaft erleben Sie im ältesten Weinbaugebiet Deutschlands beim kulinarischen Genuss in den für die Moselregion traditionellen Straußenwirtschaften oder auf einem der zahlreichen Wein- und Volksfesten (www.mosellandtouristik.de).

Doch nicht nur Wein ist typisch für die Region um Cochem. Sie gilt weiterhin als die Metropole des Roten Mosel-Weinbergpfirsichs (www.mosel-weinbergpfirsisch.de), der sei es in klassischer Form des Fruchtaufstrichs, im Zusammenspiel mit Mosel-Kir oder als Beilage zum Regionalgericht "Debbekooche" als weiteres kulinarisches Highlight gilt.

zum Seitenanfang